Artikel von arne warnke

SCHULFEST

Am 7. Juni 2018 von 15 – 18 Uhr fand auf dem Gelände der Unesco-Projekt-Schule ein schönes Sommerfest für Schüler (auch zukünftige/ehemalige etc.), Lehrer, Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandte, Freunde und interessierte statt. Es gab ein buntes und schönes Programm mit vielen tollen Sachen. Bilder Folgen

Lauf gegen den Hunger

Exif_JPEG_420

Heute haben unsere Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen Laufschuhe getauscht um Menschen in Not zu helfen. Mit jedem Kilometer und jeder Runde setzten sie sich die Kinder gegen den Hunger in der Welt ein. Zuvor wurden eifrig Spender gesucht, die einen kleinen Betrag für jede gelaufene Runde spenden. Vielen Dankd afür!

Unesco-Projekttag

Exif_JPEG_420

Der Tag zwischen dem Wochenende und dem 1. Mai nutzten wir für einen ganzen Projekttag zum Thema „Nachhaltigkeit – Abfall – Abfallvermeidung“. In allen Klassenstufen wurde zu diesem Thema viel erarbeitet.

Kino-Besuch der Klasse 2b

Exif_JPEG_420

Die Klasse 2b von Herrn Warnke gewann bei einem Gewinnspiel der MoinMoin Kinokarten für die ganze Klasse für den Film „Jim Knopf“ und Lukas. Ein tolles Kinoerlebnis mit einem schönen Film!

Holzbaustelle

Exif_JPEG_420

Eine ganz besondere Aktion fand vor den Osterferien statt. Unsere Turnhalle wurde mit unzähligen Holzklötzen geflutet. Jede Klasse hatte ausgiebig Zeit, damit zu Bauen und zu Spielen. Alle Kinder waren mit viel Eifer dabei und hatten viel Spaß. Es entstanden viele tolle Türme, Straßen, Burgen und ganze Städte.

Vielen Dank an das Spielmobil der Stadt Flensburg, welches uns die Holzklötze zur Verfügung gestellt hat.

Die UNESCO- AG fährt zur Arbeitstagung nach Kappeln

unesco-logo

Die UNESCO- AG fährt zur Arbeitstagung nach Kappeln

Am Donnerstag, den 8.2.2018, sind wir, Sascha und ich (Feline) gemeinsam mit Frau Sander und Herrn Fenger nach dem Unterricht um 14:30 nach Kappeln gefahren.

Wir wollten an der Vorbereitung der Tagung im September 2018 in Damp teilnehmen.  Zu dieser Tagung kommen aus allen Ländern, die an der Ostsee liegen, die UNESCO-Projekt-Schulen.

Nach Kappeln hatten alle UNESCO- Projekt-Schulen aus ganz SH ihre Schüler und Lehrer geschickt.

Um 16:00 Uhr waren wir in Kappeln  in der Jugendherberge.

Zuerst mussten wir uns anmelden, dann wurden uns die Zimmer zugewiesen und uns gesagt, dass wir uns Kuchen und Saft nehmen können. Als alle da waren, wurde über die Arbeitsgruppen gesprochen. Die werden auch Workshops genannt.

Alle suchten sich eines aus. Sascha und ich waren mit Luisa Natiwi zusammen.

Luisa erzählte uns, wie sie als Kind in Uganda lebte und wie sie nach Deutschland kam. Als sie das erste Mal Schnee sah, dachte sie, es wäre Zucker, weil er so unter ihren Füssen knirschte. Sie erzählte uns auch das Märchen vom Zebra. Das Märchen haben wir auf ein großes Plakat gemalt und anschließend allen Schülern und Lehrern erzählt. Wir waren ganz aufgeregt, weil uns so viele ansahen und die alle älter waren als wir. Aber das hat ihnen gefallen und wir bekamen ganz viel Applaus.

Am nächsten Tag waren wir im Workshop „PET-Flaschen“

Da wurde über die Probleme mit PET-Flaschen gesprochen, was man daraus machen kann und welche anderen Möglichkeiten es gibt. Das fanden Sascha und ich sehr interessant. Wir konnten auch einiges dazu sagen.

Wir haben aber auch gespielt, waren auf dem Spielplatz, im Spielzimmer und haben im Haus verstecken gespielt. Die großen Schüler haben auch mit uns gespielt. Das war toll.

Samstag, das war der letzte Tag, wurden alle Ergebnisse aus den Workshops zusammengetragen. Wir saßen wie immer vorne, weil wir ja die kleinsten waren und alles sehen sollten.

Um 12:00 Uhr fuhr Herr Fenger uns alle nach Hause, sogar bis zur Haustür…

Feline + Sascha

Adventssingen 2017

Exif_JPEG_420

Auch in diesem Jahr fand sich die ganze Schulgemeinschaft zum Adventssingen in der Heilandskapelle ein.

Es war wie jedes Jahr sehr stimmungsvoll.

Klassen 2b und 2c übernachten in der Schule

2017-06-29_5990Von Donnerstag, den 29.06, auf Freitag, den 30.06. übernachten die Klassen 2b und die 2c in der Schule. Nachdem alle Kinder eingetroffen waren, wurde das Klassenzimmer flugs in ein Matratzenlager verwandelt. Nach einem köstlichen Abendessen gin es mit beiden Klassen in die Turnhalle, wo die Kinder gegeneinander, verstärkt durch die Lehrer, Völkerball spielten. Das Spiel ging unentschieden aus. Anschließend hieß es dann „Bettfertig machen!“. Als endlich lle auf ihren Matratzen lagen, las Frau Trojan bei Kerzenschein noch eine Geschichte vor. Es war eine aufregende, kurze Nacht.

Ein besonderer Dank gilt einigen Mütter, die für uns ein großartiges Abendessen zauberten.

Unesco Tagung Plön

Bericht von Pia (Klasse 4a)

Am Sonntag um ca. 16 Uhr bin ich im Auto von Herr Fenger mit nach Plön gefahren. Um ca. 18 Uhr waren wir an der Jugendherberge Koppelsberg angekommen, wo die anderen schon da waren und schon über die Tagung im September 2018 gesprochen haben. Am Abend haben wir gegessen und uns anschließend eine Erzählung über den Nationalpark Kidepo in Uganda von Luisa Natiwi angehört. Dann ging es ins Bett. Am nächsten Morgen war Frühstück und es gab eine Information, was wir am Tag machen und die Einteilung für die Workshops. Dadurch, dass wir die Jüngsten waren und uns die Themen nicht interessierten, haben wir von Luisa eine Geschichte gehört und dazu Bilder gemalt. Dann guckten wir uns die ganzen Sachen, die die anderen gemacht haben, an und führten ein kleines Theaterstück über die Geschichte, die wir gehört hatten, vor. Dann gab es Mittag und wir verbrachten die Mittagspause am Ufer des großen Plöner Sees. Nachmittags haben wir nochmal Workshops gemacht. Wir haben einen Workshop mit dem Thema „Küstenwächter“ für die Tagung 2018 besprochen. Nach dem Abendbrot gingen wir zum Wasser und sangen und spielten Gemeinschaftsspiele. Danach ging es ins Bett und am nächsten Tag packten wir die Sachen, frühstückten und machten noch die Planungen für 2018 zu Ende und dann ging es nach Hause.

Tanzprojekt-Woche

Tolle Woche, tolle Stimmung, tolle Tänze, super Aufführungsabend!

JuMoTiS

Vielen Dank, an das JuMoTiS Team!

1 2